• Startseite
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Benutzer
  • Statistik
Willkommen, Gast!   de
Forum und Newsportal  
Montag, 26. August 2019, 09:33

News

RSS-Feeds
  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Nächste Seite
Kategorie:

Hallo liebe Webhoster-Kunden,

 

am 18/19.12.2013 wechseln wir den Standort am Möhnesee und ziehen in neue Räumlichkeiten um. Durch die zwangsläufige Abschaltung unserer Telefonanlage und Neuinstallation können wir telefonisch an diesen Tagen nicht erreichbar sein. Wir bitten deshalb um Verständnis.

Ihr könnt uns trotzdem weiterhin per Email erreichen:

info@webhoster.de oder service@webhoster.ag.

 

Viele Grüsse

 

Webhoster.de AG

News anzeigen | 06.12.2013, 10:31 von diskus | 6189 Aufrufe

Hallo liebe Webhoster-Kunden,

 

aktuell ist unsere Telefonanlage ausgefallen und sind somit vorerst telefonisch nicht erreichbar :O. Ihr könnt uns trotzdem weiterhin per Email erreichen.

info@webhoster.de oder service@webhoster.ag .

 

Wir hoffen das unsere Telefonanbieter die Problematik schnell in den Griff bekommt.

 

Viele Grüsse

 

Webhoster.de AG

News anzeigen | 31.10.2013, 10:59 von diskus | 6349 Aufrufe

Hallo liebe Webhoster-Kunden,

 

am 04.10.2013 gegen 12:00 Uhr werden einige Hardwaremodule getauscht, es kann daher sein das einige Dienste zwischenzeitlich nicht korrekt funktionieren. Die Arbeiten sind spätestens gegen 20:00 Uhr beendet.

Viele Grüsse

webhoster.de AG

News anzeigen | 30.09.2013, 15:18 von diskus | 6448 Aufrufe

Hallo liebe Webhoster-Kunden,

 

heute finden auf allen Servern Updates wichtiger Programme statt, es kann daher sein das einige Dienste zwischenzeitlich nicht korrekt funktionieren und restartet werden müssen. Die Arbeiten sind spätestens gegen 20:00 Uhr beendet.

Viele Grüsse

webhoster.de AG

News anzeigen | 13.09.2013, 09:36 von diskus | 6614 Aufrufe

Durch eine Hardwarestoerung kann zur Zeit nicht auf die Daten des andrea Servers zugegriffen werden.

Wir sind bereits an der Problemloesung und werden als erstes die eMailverfuegbarkeit wiederherstellen.

News anzeigen | 27.08.2013, 09:17 von diskus | 6309 Aufrufe

Hallo liebe Webhoster-Kunden,

 

heute findet auf dem xps14.microserver.de ein Update der aktuellen Mysql-Version statt, es kann daher sein das einige Dienste zwischenzeitlich nicht korrekt funktionieren. Die Arbeiten sind spätestens gegen 20:00 Uhr beendet.

Viele Grüsse

webhoster.de AG

News anzeigen | 14.08.2013, 13:24 von diskus | 3790 Aufrufe

Hallo liebe Webhosting-Kunden,

 

Aufgrund des Hardwareausfalles (defekter Switch) am 18.07.2013 gegen 19:00 Uhr müssen wir heute

gegen 0 Uhr  einen Austausch des fehlerhaften Gerätes vornehmen. Es wird daher zu einer kurzfristigen Nichterreichbarkeit folgender Server kommen:

Betroffen sind alle Server mit den IP Adressen 212.* und 62.*

 

Wir bitten euch deshalb noch einmal um euer Verständis

Mit freundlichen Grüssen

webhoster.de AG

News anzeigen | 19.07.2013, 11:43 von diskus | 2570 Aufrufe

Hallo liebe Webhosting-Kunden,

 

es gab gestern gegen 19:30 einen Hardwaredefekt bei einem der Hauptswitches.

Ein Techniker vor Ort hat die betroffenen Ports kurzfristig auf einen Ersatzswitch
gesteckt.

Der Switch wird entsprechend getauscht. Alle Server laufen nun aber wieder ohne Probleme.

 

Mit freundlichen Grüssen

webhoster.de AG

News anzeigen | 19.07.2013, 10:01 von diskus | 2945 Aufrufe

Wordpress schließt zwölf Sicherheitslücken mit einem Update auf die Version 3.5.2. Das Entwicklerteam rät zu einem schnellstmöglichen Update. Mit dem Fix werden Schwachstellen beseitigt, die Cross-Site-Scripting(XSS), Server-Side-Request-Forgery- (SSRF) und Denial-of-Service-Attacken (DoS) ermöglichen.

Nutzer, die bereits mit Wordpress 3.6 Beta arbeiten, erhalten mit 3.6 Beta 4 Sicherheits-Updates für die gleichen Lücken. Die Schwachstellen wurden den Entwicklern direkt von Nutzern offenbart, ohne dass diese sie im Netz an anderer Stelle veröffentlichten. Das Entwicklerteam lobte dieses Vorgehen.

 

Quelle: www.heise.de

News anzeigen | 24.06.2013, 13:40 von diskus | 2457 Aufrufe

Da wir feststellen das viele Wordpress-Webseiten unzureichend geschützt und deshalb häufig angegriffen werden, hier einmal einige Tips zu Absicherung der Wordpress-Installationen bietet:

 

http://www.afoma.de/artikel/sicher-ist-wordpress-blog-hacker-angriffe-wp-blogs

 

Wie schütze ich meinen WordPress-Blog am besten?

 

Bevor wir beginnen, WordPress zu schützen, muss ich Ihnen gestehen: Einen 100%igen Schutz für Ihren WordPress-Blog wird es nie geben. Zu viele Möglichkeiten bieten Hackern die Chance, Ihren WordPress-Blog anzugreifen. Wichtig hier ist aber auch nicht der 100%ige Schutz. Viel wichtiger ist es, den WordPress-Blog so zu schützen, dass ein Angriff sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und es somit lohnendere Ziele gibt. Wenn Sie das erreichen, können Sie zu 99% sicher sein, dass Ihr WordPress-Blog nicht von Hackern übernommen wird.

 

Kommen wir nun also zu den Schutzmaßnahmen. Zuvor habe ich schon einige der Schwachstellen genannt, die Hacker natürlich gerne ausnützen. Daher müssen als erstes diese Möglichkeiten unterbunden werden.

 

  1. User-Name admin
    Bei der Installation von WordPress können Sie den Standard-Benutzernamen admin umbenennen. Dies sollten Sie natürlich durchführen, doch noch wichtiger ist es, diesen Benutzer später zu löschen und einem anderen Benutzer die Administrations-Rechte zu übertragen. Warum, erfahren wir in Punkt 2.

  2. UserID 1
    Der erste Benutzer, der vom System angelegt wird, erhält die ID 1 in der Datenbank. Hacker wissen natürlich, dass viele User den Standard-Benutzernamen mit der ID 1 nicht löschen und versuchen über die ID 1 Zugriff auf den WordPress-Blog zu erhalten. Deshalb sollte der Standard-Benutzer immer gelöscht werden und der Benutzer mit Administrations-Rechten erst als vierter oder fünfter Benutzer angelegt werden.

  3. Tabellen-Präfix
    Obwohl es unterschiedliche Meinungen in Bezug auf die Sicherheitsverbesserung durch Änderung des Tabellen-Präfix gibt, empfehle ich, den Tabellen-Präfix bei der Installation zu ändern. Jede Abweichung von den Standard-Einstellungen erhöht meiner Meinung nach die Sicherheit.

  4. Benutzernamen und Passwörter
    Erstellen Sie immer starke, kryptische Passwörter und Benutzernamen. Ein Passwort in WordPress sollte immer aus Buchstaben (Groß- und Kleinschreibung), Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Wörter, die in einem Wörterbuch stehen, sollten am besten nicht verwendet werden. Weiters sollte ein Passwort mindestens 14 Zeichen lang sein. Je mehr, desto besser. Auch bei den Benutzernamen können Sie Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen verwenden. So kann zB ein Benutzername auch Rnx 4@ 690Pq# H% heißen und das Passwort U3mL+ßEÄ7xPd81LQö9J!5 lauten.

  5. Header-Informationen von WordPress
    Standardmäßig gibt WordPress die Information über die verwendete WordPress-Version im Header bekannt. Dies ist für Hacker natürlich von Vorteil, da sie so die Sicherheitslücken von WordPress kennen und somit auch ausnützen können. Steht diese Information nicht zur Verfügung, muss die WordPress-Version erst ermittelt werden, was natürlich wieder ein weiterer Zeit-Aufwand ist.

  6. Die Anmelde-Seite von WordPress schützen.
    Besonders die Anmelde-Seite zum internen Bereich von WordPress muss unbedingt geschützt werden. Die wirksamste Methode ist, eine zusätzliche Passwort-Abfrage hinzuzufügen. Eine sehr hilfreiche Anleitung dazu finden Sie auf der Webseite von Sergej Müller unter: http://playground.ebiene.de/adminbereich-in-wordpress-schuetzen/
    Zwei weitere Möglichkeiten, einen zusätzlichen Schutz einzubauen, bieten die beiden PlugIns Google Authenticator und yubikey-PlugIn.

  7. WordPress-Updates
    Eine der einfachsten aber auch sehr effektiven Schutzmaßnahmen ist, dass WordPress selbst und die PlugIns bzw. Themes immer auf dem aktuellsten Stand sind. Durch regelmäßige Updates werden die Sicherheitslücken geschlossen und somit die Sicherheit natürlich erhöht. Wichtig ist auch, nur die wichtigsten PlugIns und Themes zu installieren. Alle nicht verwendeten PlugIns und Themes sollten gelöscht werden.

  8. Die wichtigsten Dateien schützen
    Wichtige Dateien wie zB wp-config.php oder .htaccess müssen vor Zugriff von außen geschützt werden. Sergej Müller hat dazu ein Beispiel in seinem Beitrag (Link unter Punkt 5) aufgezeigt. Auch die Rechte für Dateien und Ordner sollten überprüft werden. Das PlugIn BulletProof Security zeigt zB an, für welche Dateien und Ordner zu weitreichende Rechte aktiviert sind.

  9. Backup der WordPress-Daten und Datenbank
    Auch eine richtige Backup-Strategie ist für die Sicherheit Ihres WordPress-Blogs entscheidend. Nur mit einer funktionierenden Sicherung können Sie im Notfall Ihren WordPress-Blog wieder herstellen. Sichern Sie daher mindestens täglich Ihre WordPress-Datenbank und wöchentlich Ihre WordPress-Daten. Selbstverständlich sollten Sie dies auch vor jeder Änderung durchführen.

 

Viele Grüsse

diskus

News anzeigen | 10.04.2013, 14:08 von diskus | 3411 Aufrufe
  • Vorherige Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • Nächste Seite
Sortieren nach
Einträge pro Seite:

Wer ist online?

Klappen
  • Gäste: 102

com to date | Fusonic | DATA BECKER